Gutes Design
braucht Mut.

Produktentwicklung

Wie aus frischen Ideen und bewährten Konzepten die nächste Dachboxen-Generation entsteht.

„Ich entwerfe jetzt eine Box fürs Autodach“. So beschreibt der Berliner Designer Christoph Fleckenstein seine Herangehensweise an die Gestaltung der neuen KAMEI Dachboxen-Linie Fosco. Der Grundsatz des IONDESIGN-Teams: zunächst mit möglichst wenig Fachwissen über ein Produkt zu glänzen, um sich nicht von bestehenden Standards leiten zu lassen – sondern etwas wirklich Neues und Mutiges zu entwickeln. „Wir haben den Blickwinkel des Herstellers und Experten verlassen und uns stattdessen Fragen gestellt, die auch der Kunde sich stellen würde“, sagt Fleckenstein. Eine davon: Passt meine neue Dachbox zu dem, woran sie befestigt wird, also zu meinem Auto? Natürlich gibt es nicht das eine Auto – aber eine Reihe von Merkmalen, die sich im aktuellen Design vieler Marken und Modelle wiederfinden. Dazu gehören zum Beispiel eine aufsteigende Seitenlinie und nach oben gewölbte Dachflächen. Diese Designströmungen haben Fleckenstein und sein Team aufgegriffen und sich von der Formsprache typischer „Dachboxen-Fahrzeuge“, also vor allem windschnittiger Mittel- und Oberklassenkombis, inspirieren lassen.

„Am Anfang haben wir sehr viel gesponnen und sind mit immer neuen Ideen um die Ecke gekommen – das war richtig und wichtig, um am Ende zu einem mutigen Ergebnis zu gelangen.“

Christoph Fleckenstein von IONDESIGN

 

„Als Designer sind wir immer auch Erfinder.“

Bei IONDESIGN weiß man: Die Form eines Produkts muss immer einer gewissen Logik folgen, also auch funktional sein – sonst wird sie nicht als schön empfunden. Darum standen bei der Entwicklung der Fosco nicht nur Optik und Ästhetik im Vordergrund, sondern auch Komfort, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Neben bewährten Elementen wie der Befestigung per ClickFix, dem aktuell schnellsten Befestigungssystem am Markt, gibt es auch hier neue Ansätze: zum Beispiel die frontale Überdeckung von Deckel zu Unterteil, der „Überbiss“, der für mehr Stabilität und Crash-Sicherheit sorgt.

Gute Zusammenarbeit auf ganzer (Design-)Linie

Dank der engen und effektiven Zusammenarbeit zwischen KAMEI und IONDESIGN konnte die neue Dachbox innerhalb nur eines Jahres zur Marktreife gebracht werden. Die Fosco-Linie wird zunächst vertreten durch das 540er-Modell. Im Frühjahr 2019 folgt die kleinere Version mit einem Volumen von 420 Litern. „Und“, so KAMEI-Geschäftsführer Thomas Meier, „dabei bleibt es sicher nicht.“ Auch in Zukunft wollen KAMEI und IONDESIGN an neuen Ideen und Designs arbeiten und gemeinsam viele Innovationen auf den Weg bringen.

Weitere Informationen zur Fosco 540 folgen in Kürze.